• Freies Digitales Beispiel
  • Freies Verschiffen
  • Nachhaltig und grün

Häufig gestellte Fragen über Samenpapier

Kann ich Samenpapier selbst bedrucken?
Ja, das geht, allerdings nur mit einem Tintenstrahldrucker. Mit einem Laserdrucker oder anderem Drucker werden die Samen im Samenpapier nämlich geröstet oder zerdrückt, so dass sie nicht mehr keimen können. Wenn Sie selbst Samenpapier bedrucken, besteht die Gefahr, dass sich die Samen beim Drucken lösen, wodurch der Drucker beschädigt werden kann. Dafür übernimmt Greengiving keine Verantwortung.

 

Welche Dateiformate kann ich fürs Bedrucken anliefern?
Wenn Sie uns eine Datei für das Bedrucken eines Produktes schicken, können Sie die Dateiformate EPS, AI, PDF oder Word verwenden. Die Dateien müssen vektorisiert und die Schriftarten in Umrisse umgewandelt sein.

 

Was ist eine vektorisierte Datei?
Eine vektorisierte Datei ist eine graphische Abbildung, die sich aus Vektorinformationen zusammensetzt. Diese Abbildung wird in einem graphischen Zeichenprogramm /  m²ma erstellt. Dadurch, dass die Objekte aus Vektoren bestehen, können sie unbegrenzt skaliert werden, ohne ihre Qualität zu verlieren. Ein Vektorbild kann also (im Gegensatz zu einer Pixeldatei) zum Beispiel um 1.000 % vergrößert oder verkleinert werden, ohne dass sich die Details in irgendeiner Form verändern.

 

Was sind Umrisse?
Das ist Text, der in Objekte (Vektoren) umgewandelt wurde. Der Text kann dann von jedem Drucker oder jeder Druckerpresse verarbeitet werden. Umrisse sorgen dafür, dass die Texte sich nicht verschieben oder ihren Schrifttyp verändern. Wir empfehlen Ihnen deshalb auch, die Schriftarten auf jeden Fall in Umrisse umzuwandeln. So vermeiden Sie Fehler im Druckwerk!

 

Ist Flächendruck möglich?
Da Samenpapier voller „höckriger“ Samen ist, ist das Bedrucken großer Flächen mit Tinte nicht möglich. Hierdurch können nämlich Streifen in der Fläche entstehen, was nicht schön aussieht. Neben der Vermeidung von großen Flächen raten wir Ihnen auch, so weit wie möglich eine klare Schriftart zu verwenden. Kleine und schmale Buchstaben können nämlich zusammenlaufen.

 

Welche Farbe hat Samenpapier?
Wir verwenden natürliches, ungebleichtes Papier in der Farbe Altweiß.

 

Wie viele Samen stecken in einem A4-Papier?
In einem Samenpapier im Format A4 befinden sich zwischen 200 und 400 Samen. Dies hängt von der Samensorte ab.

 

Welche Sorten Samenpapier gibt es?
Wir liefern Samenpapier in zwei Varianten: 80 g/ m² und 200 g/ m². Die Version 80 g/ m² besteht aus zwei dünnen Papierlagen mit Blumensamen dazwischen. Die Papiersorte 200 g/ m² wurde mit der altmodischen Pulpemethode hergestellt, so wie früher. In dieses Papier werden also auch Samen eingearbeitet. Dabei handelt es sich standardmäßig um eine Sommerblumenmischung, auf Anfrage ist aber auch Basilikum möglich. Ab 1.000 Stück stehen mehr Samensorten zur Auswahl.

 

Häufig gestellte Fragen über Greengiving

Wie sehen die Lieferzeiten aus?
Die Lieferzeit hängt vom Produkt ab und wird auch beim Produkt angegeben. Bei Samenpapier liegen die Lieferzeiten zwischen vier und sieben Werktagen.

 

Kann ich auf Rechnung bestellen?
Ja, auf Rechnung zu bestellen ist möglich. Standardmäßig beträgt unsere Zahlungsfrist vierzehn Tage.

 

Wie kann ich Dateien für den Druck anliefern?
Dateien mit dem gewünschten Aufdruck können Sie bei Ihrer Bestellung hochladen. Außerdem können Sie eine E-Mail an: info@greengiving.de mit der Datei als Anlage schicken.

 

Meine Offerte oder Bestellung lässt sich nicht durchführen, was jetzt?
Wie unangenehm, dass Sie Ihre Bestellung nicht aufgeben konnten! Für schnelle Hilfe können Sie eine E-Mail an: info@greengiving.de schicken.

 

Wie hoch sind die Versandkosten?
Im Allgemeinen gehen die Versandkosten auf unsere Rechnung, die kommen also nicht noch hinzu. Nur im Falle einer Eilsendung oder Expresslieferung können Versandkosten in Rechnung gestellt werden.